Argumente zur Schule   –  Kritische Gedanken zur Schule und ihrem Lernstoff

  [  Startseite  |  Was wir wollen  |  Das solltet ihr auch kennen  |  Feedback & Kontakt  ]
  

Schule


Amoklauf in der Schule

Schrittfolge eines fast normalen Wahnsinns

Ganz normal sind die durchgeknallten Schüler von Erfurt bis Winnenden wirklich nicht. Aber mit den Lehrern und Mitschülern, die sie hinrichten, weil sie mit ihrer Rache das Urteil der Wertlosigkeit umkehren wollen, haben sie einige Anschauungsweisen gemein. Dass es in dieser Schule und Gesellschaft um Konkurrenz geht, um folgenschwere Bewertungen in ihr, dass es den der Konkurrenz unterzogenen Subjekten ihrerseits um Anerkennung, Selbstwert und Ehre geht, das haben nicht die Amokläufer erfunden. Sie allerdings ziehen ihren – in der letzten Konsequenz – sehr eigenen und radikalen Schluss daraus. Und diesen soll man nicht erklären können? Von wegen!

>> mehr …


Lernen unter dem Diktat der Note

Obwohl Noten überhaupt nichts zum Lernen beitragen, wird alles Lernen in der Schule dem Benoten und damit dem ständigen Vergleichen von Schülerleistungen unterworfen. Das, was da zu lernen ist, ist das Material für den Vergleich, und die Hierarchien, die sich unweigerlich einstellen, sind kein unerwünschtes Nebenprodukt, sondern implizieren lauter Urteile über Leistungs- und Lernfähigkeit, zuletzt dann auch über die Eignung für die niederen oder höheren Berufe. Dabei lässt die Schule Chancengleichheit walten – aber das ist nichts, worauf man setzen sollte!

>> mehr …


Internet-Adresse dieses Textes: http://www.arguschul.net/Schule.html

©  2014, Redaktion „Argumente zur Schule“, Stand: 2014-02-14zum Anfang der Seite